Freitag, 29. März 2019

Flatlayfridiy 13/2019

Werbung, unbeauftragt
Jeden Freitag heißt es bei Instagram #flatlayfridiy. Eine schöne Aktion, die von Moritzwerk ins Leben gerufen wurde. Beim Flatlayfridiy werden jeden Freitag komplette Outfits als Flatlay präsentiert. Mindestens eins der Kleidungsstücke davon muss selbstgemacht sein.

Ich habe heute gleich drei selbstgenähte Sachen im Gepäck. Den Cardigan Frau Tomma von Studio Schnittreif, den ich aus gut abgelagertem Leo Jacquard von Stoff und Stil genäht habe. Der Schnitt ist eigentlich für Viskose gedacht. Ich habe aber bei anderen schon einige aus dehnbaren Stoffen gesehen und habe als kleine Änderung nur die vorderen Teile etwas schmaler zugeschnitten.

Ausserdem das Shirt No. 1 von Juni Design. Eins meiner Lieblingsschnittmuster für Basicshirts und  meine neue Tasche Yello Bag von Prülla, die ich euch gestern schon hier gezeigt habe.













Cardigan: Frau Tomma von Schnittreif 
Tasche: Yello Bag von Prülla 
Shirt No.1 von Juni Design aus Jersey von Lebenskleidung




Bis bald! 
Doro

Donnerstag, 28. März 2019

Yello Bag aus Dry Oilskin

(Werbung, unbeauftragt)
Den Dry Oilskin in knallgelb habe ich mir schon vor einiger Zeit für eine Yello Bag von Prülla bestellt. Eigentlich wollte ich die Tasche schon vor einigen Wochen beim #nordsüdyello Sewalong von Ännisews und Kreamino auf Instagram mitnähen, aber leider hat es bei mir zeitlich nicht gepasst.

Jetzt steht aber die Messe vor der Tür und ich brauchte dringend eine neue Tasche. Also habe ich am Wochenende schnell alles zugeschnitten und mir an zwei Abenden diese Woche eine Yello Bag genäht.






Ich bin total begeistert, wie schnell und unkompliziert sie genäht war. Die Anleitung von Prülla ist wirklich toll!
Die Träger habe ich zusätzlich noch mit Bundfix verstärkt. Mein Highlight ist der Loxx Knopf, von dem ich vor der Yello Bag noch nie etwas gehört habe. Eine Anleitung zum Anbringen habe ich bei Snaply gefunden.








Schnittmuster: Yello Bag von Prülla
Dry Oilskin - Merchant and Mills gekauft bei Juni Design
Reißverschlüsse und Loxx Knopf von Snaply
Karabiner und D-Ringe aus meinem Fundus
Bundfix von Stoff und Stil
Futterstoff von Ikea



Ein paar kleine Änderungen werde ich bei meiner nächsten Yello Bag vornehmen. Die beiden Schulterträger müssen für mich ein paar cm kürzer und eventuell nähe ich noch einen Reißverschluss zwischen Futter und innerem Randstreifen ein. 




Bis bald!
Doro




Dienstag, 26. März 2019

Plotterliebe - Hauptsache laut!

(Werbung, unbeauftragt)
Ohne Plotter geht hier gar nichts mehr. Ich habe vor ein paar Tagen mal wieder schnell ein Shirt für den Jüngsten mit dem coolen MAKE SOME NOISE von Shhhout aufgepimpt. Die Plotterdatei gibt es noch bis Ende März als Freebie. 



Plotterdatei make some noise von Shhhout
Flexfolie lemon von Happyfabric
Lieblingskleiderbügel von Alles für Selbermacher


Verlinkt bei kiddikram 


Bis bald!
Doro

Donnerstag, 14. März 2019

Frau Lene

Werbung, unbeauftragt
Endlich habe ich mir auch eine Frau Lene von Hedi näht genäht. Ganz schlicht aus gut abgelagertem grauen Knit Knit Jaquard. Ich glaube, der war aus einer der ersten Kollektionen, die von Hamburger Liebe bei Albstoffe erschienen sind. Auf jeden Fall lag er schon eine ganze Weile in meinem Stoffregal...


Beplottet habe ich ihn mit einem HAPPY aus Flexfolie. Ich habe mir Ende letztes Jahr einen größeren Plotter geschenkt. Der Cameo 3 hat einige Features, die mir beim kleinen Portrait gefehlt haben. Ihr werdet hier in der nächsten Zeit also noch einige beplottete Sachen zu sehen bekommen ;)




Verlinkt bei Du für dich am Donnerstag!



Bis bald!
Doro

Donnerstag, 7. März 2019

Hoodie Hudie?

Werbung
Ein neuer Hoodie ist schon seit letztem Jahr genäht, den ich hier aber noch nicht gezeigt habe. Es ist der Hoodie Hudie von Prülla und davon werden in diesem Jahr bestimmt noch einige mehr in meinen Schrank wandern.



Was ich momentan bei Hoodies stört, sind die Kordeln an der Kapuze. Also lasse ich sie einfach weg, aber schlage trotzdem die Ösen ein. Vielleicht versuche ich es irgendwann mal mit den Flachkordeln von Albstoffe. Die sollen schön weich sein. 

Sweat: Thorben von Swafing, selbstgekauft bei Mira 
Schnitt: Hoodie Hudie von Prülla
Plotterfolie: Flex von Happyfabric
Plotterdatei: eigene 

In Instagram habe ich auch schon einige gesehen, die den Schnitt zur Jacke abgewandelt haben. Schaut dort einfach mal unter #hoodiehudie. Das gefällt mir auch sehr gut und kommt definitiv auf meine übervolle to sew Liste.

Verlinkt bei Du für dich am Donnerstag


Bis bald!
Dorothee